Häufig gestellte Fragen

Wer garantiert mir, dass ich jährlich meinen Ertrag bekomme?

Die Abnahme des produzierten Stromes ist durch einen Stromliefervertrag mit der Abwicklungsstelle für Ökostrom (OeMAG) vertraglich vereinbart. Der Staat Österreich sichert durch das derzeit geltende Ökostromgesetz einen fixen Einspeisetarif, somit Ihren jährlichen Ertrag.
 

Wer stellt sicher, dass “mein Eigentum” voll funktionsfähig bleibt?

Für Reparaturen und Instandhaltung ist Sonnengewinn.at verantwortlich und es fallen für die Beteiligten Bürger keine Kosten oder Verpflichtungen an. Zu unserer eigenen Sicherheit haben wir eine 20-jährige Leistungsgarantie vom Modulproduzenten. Weiters ist die gesamte Sonnenstromanlage gegen die Auswirkungen von Umweltkatastrophen (Sturm,Blitzschlag, Hagel, etc.) versichert.
 

Entstehen mir Kosten wenn mein Modul nicht mehr funktioniert?

Nein, wir weisen Ihnen kostenlos ein neues Austauschmodul zu.
 

Wie ist die steuerliche Behandlung des Ertrages?

Es wird keine KEST fällig. Für unselbständige Erwerbstätige kommt ein steuerlicher Veranlagungsfreibetrag von € 730.- jährlich zu Anwendung. Wenn dieser Freibetrag insgesamt überschritten wird, müssen die Erträge versteuert werden.


Ab wann ist meine Beteiligung nach heutiger Einzahlung aktiv?

Nach Eingang des Betrages auf das Konto von Sonnengewinn.at gilt der Kauf der Solarmodule als abgeschlossen. Nur Einzahlungen von durch uns bestätigte Paketzuordnungen können berücksichtigt werden. Ihr Anfrageformular zusammen mit unserer Bestätigung der Paketzuteilung und Ihr Kontoauszug gelten als Kaufnachweis. Die Berücksichtigung Ihrer Erträge läuft ab dem 1. Tag des darauf folgenden Monats.

Kann ich die Module an andere Personen verkaufen?

Nein, die Module können nur an Sonnengewinn.at verkauft werden.
 

Wo kann ich sehen wieviel Strom meine Module produzieren?

Die Photovoltaikanlage Mortantsch wird über ein Gesamt-Anlagenmonitoring überwacht. Die aktuelle Einspeiseleistung sowie die CO2 Einsparung wird am Anlagenstandort und auf unserer Homepage dargestellt. Die Einzelleistung einzelner Pakete kann technisch nicht abgefragt werden.
 

Mich interessiert noch wie und wann ich nach Beteiligung an diesem Projekt wieder aussteigen kann?

Eine vorzeitige Rückgabe Ihrer Module ist kostenlos zum Ende eines jeden Monats ab dem Ablauf des fünften Jahres möglich. Bei einer vorzeitigen Rückgabe unter fünf Jahren, werden Ihnen einmalige Verwaltungskosten in Höhe von € 100,- in Abzug vom Kaufpreis verrechnet.
 

Wie bekomme ich die Mieterträge gutgeschrieben?

Ihr Sonnenertrag wird jährlich im Jänner überwiesen.
 

Wer kann Photovoltaik-Pakete erwerben?

Jede volljährige Privatperson mit aufrechtem Wohnsitz in Österreich.
 

Wie erfolgt die Teilnahme?

Gehen Sie auf “Bürgerbeteiligung“. Hier sehen Sie die verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten (SonnenTURBO bzw. SonnenGEWINN) und die entsprechenden Mieterträge in der Übersicht. Füllen Sie das Online-Anfrageformular aus und lassen Sie sich für Ihre Modulanzahl und Beteiligung vormerken. Bitte berücksichtigen Sie das die Anzahl der Module begrenzt ist, es können nur so lange neue Module vergeben werden, solange wir PV Anlagenprojekte in Umsetzung haben.

Wie erfolgt die Zuteilung der Modul-Pakete?

Die Reihenfolge der Zahlungseingänge nach erfolgter Paketzuweisung auf das Konto von Sonnengewinn.at,entscheidet die Zuteilung der Modul-Pakete. Bitte beachten Sie, dass es keinen Rechtsanspruch auf die Zuteilung eines Paketes gibt.
 

Wann genau ist meine Beteiligung bindend?

Die Annahme des Angebots von Sonnengewinn.at erfolgt durch Überweisung des Kaufpreises für ein Modulpaket. Dadurch erwerben Sie Eigentum an der Anzahl Module, die in Ihrem Paket enthalten sind. 

Was passiert nach der Beteiligungslaufzeit mit meinen Modulen?

Beim Ende der Beteiligung wird Ihnen der Kaufpreis Ihrer Module rückerstattet. Der Anlagenbetreiber ist berechtigt, die Module ab dem 8. Jahr zurückzukaufen, der Rückkauf erfolgt spätestens bis zum Ablauf des 13. Jahres.